Sanftes Training in der Schwangerschaft

Die besten Sportarten für werdende Mamas

Die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit, in der es wichtig ist, den Körper fit zu halten – allerdings auf sanfte Weise, die sowohl dir als auch deinem Baby guttut. Bestimmte Sportarten, die ein hohes Verletzungsrisiko mit sich bringen, sollten vermieden werden. Dazu gehören unter anderem Skifahren, Reiten und Squash. Auch dynamische Bauchmuskelübungen wie Sit-ups sind in dieser Zeit nicht zu empfehlen.

Inhaltsverzeichnis

Sanfte Bewegungskurse für Schwangere

Empfehlenswert sind Gymnastikkurse, die speziell auf die Bedürfnisse von Schwangeren zugeschnitten sind. Diese Kurse werden sowohl vor Ort als auch online angeboten. Insbesondere Yoga bietet sich an, um Körper und Geist auf die Geburt vorzubereiten. Die aus Asien stammende Bewegungslehre fördert die Beweglichkeit und lehrt die Kontrolle über den Atem – eine wichtige Fähigkeit für die bevorstehende Entbindung. Alternativ kann auch ein Pilates-Kurs in Betracht gezogen werden. Die Übungen zielen darauf ab, den Rücken zu stärken, beispielsweise durch Dehnungsübungen im Vierfüßlerstand. Zudem werden die tiefen Muskelschichten intensiv trainiert.

Schwimmen, Spazierengehen und Radfahren

Auch Schwimmen und Aqua Fitness sind zu empfehlen, da sie die Muskulatur auf besonders schonende Weise stärken, da der Körper im Wasser getragen wird. Spaziergänge oder leichtes Walking verbessern die Kondition und versorgen das Baby mit ausreichend Sauerstoff. Radfahren kräftigt den Unterkörper und ist in der Regel bis kurz vor der Geburt erlaubt.

Beckenbodentraining mit dem Gymnastikball

Auch zu Hause kannst du deiner Fitness etwas Gutes tun. Falls du über einen Gymnastikball verfügst, kannst du ihn für ein leichtes Beckenbodentraining nutzen. Setze dich auf den Ball und lasse dein Becken 10 Mal nach links und dann 10 Mal nach rechts kreisen, während du den Beckenboden anspannst. Eine weitere wohltuende Übung ist die sogenannte Wippe: Setze dich mit weit geöffneten Beinen auf den Ball, wobei deine Fußballen den Boden berühren müssen. Jetzt kannst du 10 Mal auf und ab wippen.

Durch ein verbessertes Fitnesslevel wirst du die Wehen und die Geburt besser bewältigen und nach der Entbindung schneller zu deiner ursprünglichen Form zurückfinden. Es lohnt sich also, während der Schwangerschaft Zeit für Training einzuplanen.

Gymnastikball Schwangerschaft

BABYGO

0,00€

Gymnastikmatte

TOPLUS

26,99 €

Inhaltsverzeichnis

Fit durch die Schwangerschaft

Kann ich mit Baby-Bauch noch joggen gehen? Wie sehr darf ich meinen Körper belasten? Welche Fitness-Übungen sind gut für das Baby? Genau diese Fragen stellte sich Sport-Moderatorin Anna Kraft zu Beginn ihrer Schwangerschaft.

19,99 €

Super Produkt

Bewerte diesen Artikel

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Das könnte dich interessieren…

Wie sich die Schwangerschaft Woche für Woche entwickelt

Die drei Phasen der Schwangerschaft

Dos and Don’ts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert